Elkes Ernährungstipps - der Weg zu mehr Gesundheit und Lebensfreude!

Der Mensch ist, was er ißt?

Elkes Seite über gesunde und leckere Ernährung - Elke sagt: Das geht auch ohne Fleisch aus Massentierhaltung!

http://www.gesundheit-adhoc.de/files/Nachricht7330_7e2de7.jpg

Das eigene Wohlfühlgewicht ist keine Hexerei, nur: gewußt wie!

Eines ist auf jeden Fall der falsche Weg: Hungern! Hungern führt vor allem dazu, daß der Körper auf Sparmodus schaltet, die aufgenommene Nahrung wird besser verwertet, das bedeutet: Sobald Sie wieder normal essen, nehmen Sie daher zwangsläufig zu!

Genau das ist der "Jojo-Effekt"!

Das Mittel der Wahl ist eine Ernährungsumstellung, Sie essen also keineswegs weniger, eben nur anders!

Wichtig: Hier geht es nicht um irgendeine Form von Diät, es handelt sich bei unserem Ernährungskonzept selbstverständlich um eine Vollwerternährung, alles andere könnte Ihrer Gesundheit schaden!

 

Das persönliche Wohlfühlgewicht schließt Genuß nicht aus, sondern basiert geradezu darauf! Wenn Sie mit sich und Ihrer Ernährung zufrieden sind, ist auch die Gefahr von "Frustfraß" deutlich gemindert!

Eine grundsätzliche Ernährungsumstellung zu fleischarmer oder fleischloser Vollwerternährung ist eine hervorragende Basis, um das eigene Körpergewicht langfristig im "grünen Bereich" zu halten, ohne dabei Hungern zu müssen oder auf leckere Speisen zu verzichten!

Vielleicht ist das eine gute Alternative zu den vielen, teilweise fragwürdigen Diäten, die langfristig oft nur den "JoJo-Effekt" zur Folge haben...!


Ernährungspyramide
Ernährungspyramide - so ungefähr kann eine gesunde Ernährung zusammengesetzt sein...genügend Bewegung an frischer Luft nicht vergessen!

aus: wikimedia

Ernährungsumstellung - Diät

Manche segensreiche Ernährungsumstellung hat mit einer guten (z. B. fleischlosen oder fleischarmen) Diät begonnen!

Manche bezwecken keine umfassende langfristige Ernährungsumstellung, sonden möchten nur schnell ein paar Pfunde für die ideale Bikini-Figur abnehmen.

Dann kann natürlich eine gezielte, u. U. aber einseitige Diät helfen - dies bleibt aber höchstens dann ohne gesundheitlich bedenkliche Folgen, wenn keine medizinische Indikation für eine Ernährungsumstellung vorliegt und es nur eine zeitlich eng begrenzte Einzelmaßnahme ist.

 

Hier kann vielleicht das kostenlose e-book von Michaela Herzog bei trendfit.net weiterhelfen, es verschafft Ihnen wahrscheinlich einen guten Überblick über die Diät-Alternativen.

Eine der Vorteile bei "trendfit.net" scheint uns zu sein, daß Michaela Herzog Gesundheit als komplexe Einheit von Ernährung und Bewegung sieht...

 

Eine Umstellung der Ernährung weg von Fleisch aus Massentierhaltung kann der erste Schritt zu einer gesunden, trotzdem leckeren und nachhaltigen Ernährung sein, die Sie auch Ihrem Idealgewicht näher bringt!

Sie haben dabei viele Möglichkeiten:


1. Flexitarier: Ernährung nur mit Fleisch aus artgerechter Haltung (Bio). Das ist ungefähr mindestens 30% teurer, aber selbst wenn Sie wenig Geld haben, ist dies eine Möglichkeit: Sie essen 30% weniger Fleisch, und schon ist die Sache kostenneutral und Sie haben den ersten Schritt zu einer gesunderen Ernährung getan, denn in den meisten Fällen wird in Deutschland zuviel Fleisch konsumiert, dies beeinträchtigt die Gesundheit, weil die Ernährungsbalance dann nicht mehr stimmt!

Noch besser - wers mag! - ist Fleischkonsum ausschließlich aus tierschutzgerechter ("waidgerechter") Jagd!

Hier hat das Tier absolut artgerecht gelebt und keinerlei Transportwege zu Schlachthöfen oder ähnlichem!


2. Pescetarier: Ernährung ohne Fleisch, aber mit Fisch und tierischen Produkten: Milcherzeugnisse, Eier  und MSC-zertifiziertem Fisch und Fischprodukten aus nachhaltigem Fang .


3. Vegetarier: Ernährung ohne Fleisch und Fisch, aber mit tierischen Ernzeugnissen wie Eiern und Milchprodukten (vegetarisch)-


4. Vegan: Ernährung ganz ohne Tierprodukte (vegan)

 

Merke: Je mehr Sie Ihren Speiseplan von vorneherein einschränken (z. B. ganz vegane Ernährung), desto mehr müssen Sie sich mit dem Thema Nahrung umfassend beschäftigen, sonst schmeckt es sehr bald nicht mehr, Sie nehmen nicht ab oder betreiben möglicherweise Mangelernährung!


Dieses anrührende Bild zweier niedlicher Küken sagt mehr als viele Worte!

Ich persönlich denke, daß man sehr gut und gesund ohne Fleisch leben kann, schwieriger wird aus gesundheitlichen Gründen dann der Verzicht auf alle tierischen Produkte (vegan).

Dies ist möglich, nicht nur die oben gezeigten Küken werden es Ihnen danken, aber dies setzt eine sehr gründliche Beschäftigung mit dem Thema gesunde Ernährung voraus, sonst riskieren Sie Erkrankungen aufgrund von Mangel an wichtigen Ernährungsbausteinen!

Es genügt also keineswegs, einfach tierische Produkte wegzulassen, das ist gesundheitlich bedenklich!


Das gut gemachte Plakat habe ich hier gefunden:

www.peta.de/anzeigen

Ich habe das hier verlinkt, weil es Denkanstöße gibt, auch wenn ich keineswegs mit allen Peta-Ansichten übereinstimme!

Rezepte

In regelmäßigen und unregelmäßigen Abständen ein weiteres neues Rezept für die leckere und gesunde Ernährung - einfach mal wieder hier reinklicken!


1.Veganer Müslishake/Smoothie

 

Rezept für 1 Person

1oog Mangofruchtfleisch (1/2 Mango)

oder andere Früchte

z.B Erdbeeren, Pfirsich, Himbeeren oder anderes Obst, es gehen z.B auch Gefrierfrüchte

( wie z.B. Waldfrucht oder Tropische Früchte),

die sollte man allerdings mindestens 2 Std. vorher auftauen.

1 Banane in Scheiben dazu geben,

2 bis 3 Eßl. 5 Kornflocken.

ca.150ml Sojamilch, oder so viel, das die Früchte

bedeckt sind.

Wer mag, kann noch den Saft einer 1/2 ausgepessten Orange dazugeben.

Für die Süße 1 Spritzer Agavendicksaft

oder 2 bis 3 Datteln dazugeben.

Es können außerdem noch Mandeln oder Nüsse

dazugegeben werden. Muss aber nicht.

Jetzt alles mit dem Pürierstab mixen und es ist

trinkfertig.

Dieser Shake /Smoothie ist sehr gesund, da er viele Vitamine und Eiweiß hat und eignet sich super zum Früstück oder zum Mittagessen.  

Wir trinken unseren Smoothie immer Mittags, er

geht schnell in der Zubereitung und macht auch

lange satt. Viel Spass beim ausprobieren!

 

Tipp: Mit dem Saft einer halben Limette

            schmeckt das ganze schön

                spritzig und  erfrichend  

 

                 Guten Appetit

                 wünscht Euch Eure Elke

 Wird fortgesetzt...

 


Exkurse: Wir werden auf dieser Seite regelmäßig Nahrungsmittel vorstellen, die positive gesundheitliche Folgen haben und deren medizinische Wirksamkeit klinisch nachgewiesen wurde.

Übrigens: Wir stellen hier nur solche Produkte vor, die industriell nicht verarbeitet wurden, die leicht überall erhältlich sind und die wir selbst erfolgreich und langjährig anwenden!

Bitte beachten Sie aber: Diese Hinweise ersetzen natürlich nicht den Arzt Ihres Vertrauens, sie können keine anerkannte ärztliche Therapie ersetzen, aber sie können Krankheiten, sinnvoll und maßvoll eingesetzt, eventuell vorbeugen!

Bezüglich Wirkungen und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker!


Exkurs 1: Ingwer, die wohltuende Wunderwaffe aus der Natur!

Haben Sie chronische Magen-Darm-Probleme, leiden Sie an Hystamin-Unverträglichkeiten, oder leiden Sie gar unter dem schlimmen Fibromyalgie-Syndrom/chronischen Ganzkörper-Schmerzen?

Bei den hier genannten gesundheitlichen Störungen ist Ingwer ein unter Fachleuten unumstritten wirksames Hausmittel, Würzmittel und Nahrungsmittel mit vielfacher gesundheitlicher Wirkung: Ingwer trägt zur besseren Verträglichkeit bei, wirkt antiseptisch, verdauungsfördernd, wirkt bei Kopfschmerzen, Reizdarm/Reizmagen, wirkt zuverlässig gegen Übelkeit und sogar gegen Magengeschwüre!

Daß es zudem ein hervorragendes Würzmittel ist und man davon einen hervorragenden, verdauungsfördernden und Erkältungslindernden Tee kochen kann, sei der Vollständigkeit erwähnt... Wir trinken jeden Tag einige Tassen Ingwertee!

Auf der Reise sind kandierte Ingwerwürfel gegen Magen-Darmprobleme ein praktisches Hausmittel, daß in eine noch so kleine Handtasche paßt - probieren Sie es unbedingt einmal aus!



McDonald Veggi burger
Der Veggi-Burger von McDonald ohne Fleisch! Wer hätte es gedacht: er schmeckt sehr gut!

Bereits seit einigen Monaten sind wir gelgentlich Stammkunden bei McDonald, seit die den Veggiburger haben: Schmeckt sehr gut, ist wahrscheinlich auch das gesündeste Nahrungsmittel bei McDonald. Er wird immer besonder frisch zubereitet.

Hier die Nährwerttabelle (Angaben Mcdonald)

WAS IST DRIN?

Deine Balance im Blick

  • NährwerteInfopro 100g / Portion
    • 369

      210

      Brennwert / kcal
    • 1549

      879

      Brennwert / kJ
    • 16

      8,8

      Fett / g
    • 4,9

      2,8

      davon gesättigte Fettsäuren / g
    • 43

      24

      Kohlenhydrate / g
    • 8,2

      4,7

      davon Zucker / g
    • 4,1

      2,3

      Ballaststoffe / g
    • 12

      7,1

      Eiweiß / g
    • 2,2

      1,2

      Salz / g

 

2. Exkurs

Bio-Flohsamenschalen

Helfen gegen Darmträgheit, Durchfall, Geschwüre, Gicht. Außerdem regulieren sie auf natürliche Weise die Darmtätigkeit und können sogar unter bestimmten Voraussetzungen prophylaktisch gegen Darmkrebs helfen!

ANwendung täglich möglich ohne bekannte schädliche Nebenwirkungen: 1 bis 2 TL Flohsamenschalen mit lauwarmem Wasser mischen und trinken, fertig! Bitte auf keinen Fall mit Milch anwenden!

Dies ist ein völlig natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das frei von den ansonsten bekannten Nebenwirkungen der Verstopfungslösenden Medikamente sind! Es hilft sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung, weil es die Darmtätigkeit reguliert!

Bitte beachten Sie: Die Flohsamenschalen kommen vielfach aus fernen Ländern wie Indien, kaufen Sie vorsichtshalber Bio, weil Sie hier ein vermindertes Risiko haben, ungewollt Giftstoffe mit aufzunehmen!


2. Vollkornbrot

Super einfach, super lecker, super gesund - mehr super geht wohl nicht!

Zutaten: 400 g Dinkelvollkornmehl,

100g Weizenvollkornmehl,

80 g Kürbiskerne,

80 g Leinsamen,

80 g Sonnenblumenkerne,

1 EL heller Sirup,

2 TL Salz,

1 Päckchen Trockenhefe

500 ml lauwarmes Wasser

Alle Zutaten mit dem Knethaken gut durchkneten, den Teig in eine Backform mit ausgelegtem Backpapier geben und eine halbe Stunde bei ca. 20 Grad gehen lassen.

(Dann wird er lockerer, braucht aber nicht unbedingt gehen).

Dann bei 200 Grad eine Stunde backen (Umluft bei 180 Grad).

Tipp: Eine feuerfeste Tasse oder kleinen Topf mit Wasser in den Backofen stellen, dann wird das Brot noch saftiger.

Nach dem Backen sofort auf ein Gitterrost stürzen, die Backfolie entfernen und abkühlen lassen - fertig ist das super leckere selbstgebackene Gesundheitsbrot.

Vorteil: Schmeckt sowohl zu süßen als auch deftigen Auflagen/Aufstrich!

Weiterer Tipp für Faule und Energiesparer: Ich backe immer gleich zwei Brote auf einmal im Backofen und friere sie portionsweise ein...


Selbstgebackenes Vollkornbrot gesund und lecker
So ein leckeres und besonders gesundes Vollkornbrot kriegen Sie auch gebacken, das ist keine Hexerei! Das Rezept dazu haben Sie ja jetzt! So macht Gewichtskontrolle oder auch gesund Abnehmen richtig Spaß!

Laßt es euch schmecken und guten Appetit

Eure Elke

 

Wird fortgesetzt...


Exkurs 2Haferflocken

Reich an Calcium, Eisen, Folsäure und Zink.

Die Vollkornflocken aus dem Hafer - ebenso wie bei Vollkornflocken aus den anderen Getreidesorten! - aktivieren den körpereigenen Botenstoff Dopamin. Dies ist eine Vorstufe des "Glückshormons" Serotonin. Dadurch wird auch depressiven Stimmungen vorgebeugt.

Die Betaglukane der Haferflocken tragen auch dazu bei, den Cholesterienspiegel zu senken - ganz ohne Medikamente!


3. Holunderblütengelee

 

ca. 5 Holunderblüten (pro 1 Liter Wasser )

1 Zitrone Bio               (pro 1 Liter Wasser )

Gelierzucker                2:1(pro Liter 50g mehr)

1Liter Wasser pro 500g Gelierzucker


Bei trockenem Wetter Holunderblüten pflücken, da bei Regen der Blütenstaub verloren geht.

 

Die Holunderblüten abschütteln, nicht waschen. In ein Metallsieb geben und mit dem Sieb in einen Topf geben.

Zitone(n) in Scheiben dazugeben.

Das ganze mit Wasser begießen (1l oder mehr, je nachdem, wieviel Gelee man machen möchte). Den Topf mit einem Deckel schließen und das ganze an einem kühlen Ort 24 Std. ziehen lassen.

Dann das Sieb mit den Blüten und den Zitronen heraus nehmen und  Gelierzucker zu dem Saft dazu geben. Das ganze unter Rühren aufkochen  und 4 min. sprudelnd kochen lassen.

Sofort in Gläser füllen und diese eine Weile über Kopf stellen.

Wenn man mag,  kann man vorher etwas kleingeschnittenen Ingwer in das Glas

geben, bevor die Flüssigkeit in die Gläser kommt.

Dies ist eine geschmackliche Variante und hat zusätzlich noch leicht konservierende Wirkung.

 

Es gibt bei Holundergelee viele Varieanten.

z.B kann man statt Wasser auch

Apfelsaft, Orangensaft oderTraubensaft nehmen. Ich persöhnlich mag es mit Wasser am liebsten, der Geschmack des Holunders kommt damit am besten zur Geltung.          

                     Viel Spass  beim Ausprobieren!

                             Eure Elke

 

               


4. Blüten-Erfrischungsgetränk- alkoholfrei, kalorienarm, gesund und super lecker!

Schnell gemacht!

1 Karaffe Wasser 1,5 bis 2 Liter

2 Holunderblüten oder mehr

1 Hagebuttenblüte, wird auch Wildrose oder Kartoffelrose genannt

Etwas Minze-Blätter nach Geschmack

2 Scheiben Limette, alles natürlich bio!

Etwas ziehen lassen und dann kann es schon serviert werden, wenn es sehr warm ist, auch Eiswürfel zugeben!

Besonders gesund ist das ganze natürlich, wenn alles dort gesammelt wird, wo keine giftigen Feinstaubablagerungen vorkommen, also fernab vom Straßenverkehr, ideal natürlich gesammelt auf einer autofreien Insel wie Wangerooge, wo all diese Naturprodukte zu finden sind!

 


5. Griechischer Bauernsalat mit Kräuterbaguette und/oder gegrilltem Biofleisch oder gegrilltem frischem Fisch

Zutaten für 2 Personen:

4 große Rispentomaten oder andere reife Tomaten

1/2 bis 1 ganze Gurke

1 gelbe + eine rote mittelgroße Paprika

(unbedingt bio, weil die meisten konventionellen Paprikas laut vieler Untersuchungen mit Pestiziden kantaminiert sind!)

Pfefferonen/Pepperoni (Ca. 6 - 10 Stück, je nach Geschmack)

20 grüne oder schwarze Oliven (die in Öl eingelegten)

1 - 2 rote Zwiebeln

Knoblauchzehe(n) nach Geschmack

125 g Schafskäse oder Schafskäse aus Kuhmilch (Hirtenkäse)

Salz, Pfeffer, Oregano

Tomaten vierteln oder achteln, Paprika, Gurke und Schafskäse in Würfel schneiden, Knoblauchzehe mit Salz vermischen und zerdrücken, Zwiebel in Ringe schneiden.

Pfefferonen/Pepperonis in mundgerechte Stücke schneiden, die Oliven hinzufügen.

4 Eßlöffel Saft von den eingelegten Pepperonis (bei nicht eingelegten Pepperonis alternativ etwas hellen Balsamico-Essig)

und 2 bis 3 EL Öl hinzugeben und verrühren, mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Fertig und guten Appetit!

Dazu schmeckt bei warmem Wetter ein leckeres Knoblauch-oder Kräuterbaguette oder selbstgebackene Minibrötchen mit selbstgemachter Knoblauchbutter.

Für die Fleischesser gegrilltes Biofleisch oder gegrillten frischen Fisch für die Pescetarier... Gesund und lecker besonders bei warmem Wetter!

 

Guten Appetit!

wünscht euch Eure Elke

 


6.Muffins

125 g Margarine

125 g Rohrzucker

2 Eier (ggf. veganer Eiersatz)

200 g Dinkelmehl (Typ 1050, hochwertiger als Weißmehl)

(Merke: Je niedriger die Typ-Zahl, desto mehr vermahlen, desto weniger Inhaltsstoffe!)

1 halbes Päckchen Backpulver

Ca. 50 ml Sojamilch

1 reife Mango (oder andere Früchte) oder Marmalade

Kokosraspeln

Ergibt ca. 12 Muffins

Margarine, Zucker und Eier schaumig schlagen, Mehl, Sojamilch und Backpulver hinzufügen, Mango kleinschneiden und gleichfalls hinzufügen.

Jeweils ca. 2 EL Teig in Muffin-Backförmchen füllen (ca. 12 Muffins)

Mit Kokosraspeln bestreuen und dann noch mit Rohrzucker ergänzen, dann ab in den Backofen bei 180 Grad Umluft  ca. 30 Minuten backen, fertig sind die leckeren selbstgebackenen Muffins - schmecken Jung und Alt!

Variationen: Sehr lecker sind sie auch mit Apfel, oben Zimt darauf, oder gefüllt mit selbstgemachter Marmalade...

 

Guten Appetit wünscht euch eure

Elke

 

7. Zucchinisuppe

Rezept für zwei Personen, besonders gesund und kalorienarm...!

2 Mittelgroße Zucchini

1 rote Zwiebel (Merke: Die roten Zwiebeln sind deutlich gesünder als normale Zwiebeln, etwa mit Knoblauch vergleichbar).

1 halbe Chilischote

Wasser

2 EL Kokusnußmilch

2 EL Öl, am besten Rapsöl

Frische Kräuter, was da ist, zum Beispiel Petersilie.

Zwiebel und Chili Schote kleinschneiden und im heißen Öl anbraten, die in Würfel geschnittene Zucchini dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Kokuma anbraten und mit Wasser bedecken.

Das ganze ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann mit dem Pürierstab pürieren und mit der Kokusmilch und Gewürzen abschmecken, zum Schluß die frischen Kräuter oben drauf streuen, fertig!

Dazu schmeckt eine selbstgebackene Scheibe Vollkornbrot mit Margarine oder ein Kräuterbaguette!

 Guten Appetit wünscht euch eure

Elke  Bis demnächst...

 


8. Vollwert-Bohnensalat - nahrhaft, lecker und ohne Fleisch möglich (vegetarisch/vegan)!

Für 2 bis 4 Personen, je nach Appetit und Beilagen...

800 festkochende Kartoffeln

Prise Salz

400 g grüne Bohnen aus der Dose (Es geht natürlich auch Tiefkühlkost)

1 Glas Wachsbohnen (ca. 200 g)

1 Glas/Dose weiße Bohnen (250 g)

1 bis 2 Knoblauchzehen

250 ml Tomatensaft

6 bis 8 Löffel Balsamico-Essig

2 EL Pflanzenöl (am besten Rapsöl wg. den ungesättigten Fettsäuren)

1 Prise Chiliflocken oder frisches Chili

2 bis 3 TL Oregano

Pfeffer

1 EL Agave-Dicksaft (oder Honig o. ä.)

Kartoffeln waschen, mit Schale 25 Min. in Salzwasser kochen, die Bohnen abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.

Für das Dressing Knoblauch pressen, Tomatensaft herstellen: 1. kl. Dose Tomatenmark mit ca. 200 ml. Wasser mischen, würzen.

Mit Balsamiessig, Öl, Salz, Chili, Bohnenkraut, AgarveDicksaft und Knoblauch vermischen.

Kartoffeln abgießen und pellen und vierteln.

BOhnen und Kartoffeln vierteln und mit dem Dressing vermengen.

Ca. mindestens 20 MInuten ziehen lassen und dann servieren.

Dazu paßt gebratener Fisch oder auch gebratener Tofu.

Guten Appetit wünscht euch eure Elke!

Dieses Rezept basiert auf Anregungen von Weight Watchers

 


9. Leckere Vollwert-Pizza - vegan, vegetarisch oder für Pescetarier möglich!

 

Zutaten für den Teig

250g Dinkelvollkornmehl
(oder Dinkelmehl Typ 1050)
1/2 Pack. Trockenhefe
1/2 Teel.Salz
2 Eßl.Öl Rapsöl oder Sonnenblumenöl
150ml. lauwarmes Wasser

Allle Zutaten mit dem Knethaken vermengen,
den Teig auf  ein Backpapier legen und mit dem Nudelholz ausrollen. Geht auch ganz gut, wenn der Teig auch von oben mit Backpapier ausgelegt ist. Den ausgerollten Teig auf ein Backblech legen und mit einer Gabel überall einstechen,
damit er keine Blasen bekommt.
1 Dose gehackte Pizzatomaten (425g) auf den Teig geben.
Mit Oregano und Pfeffer bestreuen,
geschnittene Paprika dazu,
grüne Oliven halbieren (oder in scheiben schneiden),
in scheiben geschnittene Pfefferronen/Pepperoni,
aber Vorsicht sind scharf!
(Pilze wer mag)
Jetzt noch mit Mettwurst oder Thunfisch (bitte nur zertifiziert, damit keine Delphine sterben müssen,in Oel) belegen.
Bei vegetarischer Variante Wurst und Fisch weglassen und mit selbstgeriebenen harten mittelalteren Gauda belegen.
(geht auch griebener Käse fertig gekauft).

Nun in die Mitte des Backofen schieben

und bei 200 Grad Umluft oder
220 Grad Ober / Unterhitze 

20 bis 25 min.backen.

 

Ich wünsche viel Spass beim Nachbacken -

und nun guten Appetit!

Eure Elke


10. Tanja`s Vollkorn-Spagetti-Salat Spezial

Dieses Rezept habe ich von meiner Tochter Tanja...

Zutaten:

250g Vollkorn-Spaghetti
1 Zwiebel
1 Stange Porree
6 Tomaten
5 Eßl. Öl
6 Eßl. Sojasauce
2 Eßl. Zitonensaft
3 1/2 Tl. Chinagewürz
je 1 Prise Salz und Zucker
4 hartgekochte Eier (muß aber nicht sein)


Zubereitung:

Vollkorn-Nudeln durchbrechen und in Salzwasser bissfest kochen und abkühlen lassen.
Eier hart kochen.
Porree, Zwiebel und Tomaten klein schneiden.
Aus Öl,Sojasauce,Zitronensaft,Chinagewürz,Salz und Zucker eine Marinade herstellen und mit den anderen Zutaten vermischen. Zum Schluss die Eier
würfeln und unterheben. Der Salat sollte mindestens 8 Stunden ziehen, aber wir mögen den auch frisch zubereitet.

Ich habe diesen Salat probiert, er schmeckt mir und meinem Mann hervorragend!

Guten Appetit wünscht euch

Eure Elke


11. Schmorgurke mit vegetarischer Krümelsoße

Zutaten für 2 Personen:

900 g Gurke

1 Dose Pizzatomaten 400 g

100 g Sojagranulat oder  200 g Tofu

400 ml Wasser

1 große rote Zwiebel

2 bis 3 Knoblauchzehen 8auf Wunsch

2 EL Rapsöl

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 TL Gemüsebrühe

 

400 ml Wasser zum Kochen bringen, Brühe und Sojagranulat hinzugeben und aufkochen lassen vom Herd nehmen und 10 Min quellen lassen,

die Gurken schälen, die Kerne entfernen und die Gurke in nicht zu kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Vom Sojagranulat das überschüssige Wasser herausdrücken.

ln einer Pfanne ein Eßlöffel Olivenöl erhitzen und das Sojagranulat gründlich von allen Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen und  beiseite stellen.

Den zweiten EL Rapsöl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin schmoren.

Die Tomaten, die Gurken sowie etwas Salz und Pfeffer dazugeben.

Aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel ca. 12 bis 15 Minuten bei geringer Hitze garen.

Die Gurken sollten noch ein wenig Biß haben.

Dann das Sojagranulat dazugeben und kurz mit heiß werden lassen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses kann man mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln als Beilage essen.

Rein veganes Gericht mit sehr wenig Kalorien!

Guten Appetit wünscht euch eure Elke

 


12. Elkes Sonntagsstuten/Rosinenbrot - leckeres Dinkel-Weißbrot aus fein gemahlenem Dinkel-Vollkornmehl

So sieht es aus, das selbstgebackene Weißbrot aus fein gemahlenem Dinkel-Vollkornmehl
So sieht es aus, das selbstgebackene Weißbrot aus fein gemahlenem Dinkel-Vollkornmehl
So sieht es aus, das selbstgebackene Weißbrot aus fein gemahlenem Dinkel-Vollkornmehl
Das leckere und gesunde Dinkel-Weißbrot aus fein gemahlenem Dinkel-Vollkornmehl

Zutaten:

250 g Dinkelmehl Type 1050

0,5 Päckchen Trockenhefe

50 g Margarine

2 Eier

Ca. 20 ml Sojamilch oder Milch

(Bei Rosinenbrot: Eine handvoll Rosinen zusätzlich)

Alles miteinander mit dem RÜhrstab gut verrühren.

Rosinen vorher 10 Minuten in heißem Wasser einweichen.

Das Wasser dann abgießen.

Rosinen zu dem Teig dazugeben, in eine Kinderkastenform, die mit Backpapier ausgelegt ist einfüllen, ca. 30 Minuten an einem waremen Ort gehen lassen.

Backofen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen, einen kleinen Becher mit Wasser hineinstellen und das Brot 25 bis 30 Minuten backen - fertig ist das leckere Sonntags-Rosinen-Vollkorn-Weißbrot!



13. Blumenkohlauflauf

Zutaten:

2 Eier

4 bis 8 EL Milch oder Sojamilch

100 g Tofu

1 rote Zwiebel

1 kleine Dose Erbsen

50 g Käse

Petersilie

1 Blumenkohl ein Beutel fertigen gefrorenen Blumenkohl

Salz, Pfeffer, Muskatnuß wer es mag...

Blumenkohl kochen, die Hälfte der Blumenkohlröschen pürieren, mit den Eiern und der Milch verrühren und mit Gewürzen abschmecken.

Tofu anbraten und mit den Erbsen unter das Pürree mischen.

In eine Auflaufform füllen, den Rest des Blumenkohls in das Pürreee reindrücken und mit Käse und Petersilie bestreuen.

Bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen, fertig ist der leckere, gesunde und vegetarische Blumenkohlauflauf - Guten Appetit wünscht euch eure Elke


14. Gemüse-Wok-Pfanne -

Das vielfach variierbare Basis-Rezept für unzählige vegane, vegetarische und pescetarische/fregane Gerichte!

Was Sie dazu brauchen, ist eine gute beschichtete Wok-Pfanne, die ungefähr ab 25 Euro zu haben ist.

Rezept für 2 Personen:

2 mittelgroße Zucchini

1 mittelgroße Paprika rot oder gelb.

Achtung: Unbedingt bio nehmen, weil andere Paprika oftmals mit Giftstoffen belastet sind, das vielfache Untersuchungen leider immer wieder belegen!

1 halbe Stange Lauch/Porre

1 halbe Chilischote

1 kleine Dose Kidney Bohnen

Knoblauch wer mag

1 rote Zwiebel

Ingwer (gesund, wer es mag)

Dies sind die Grundbestandteile, die man beliebig ergänzen kann mit

Aubergine, Pilze, Oliven, Pepperoni, Tomaten

gebratenem Tofu (geräuchert oder ungeräuchert)

Wer unter Histaminunverträglichkeit leidet, muß auf Geräuchertes meistens verzichten...

Gewürze wie Kokuma, Pfeffer, Meersalz,

Tomatenmark oder Erdnußbutter (jeweils 2 TL)

2 EL Rapsöl zum Anbraten

Gemüse klein schneiden, Dose Kidney Bohnen waschen,  2 EL Öl in der Wok Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Gemüse anbraten, Gewürze dazugeben, nach ca. 5 Minuten Kidney Bohnen dazugeben und das Ganze auf kleiner Flamme  5 Minuten garen lassen.

Mit Erdnußbutter oder Tomatenmark andicken, fertig!

Man erhält so eine wohlschmeckende vegane Vollwertmahlzeit, die mit etwas Routine nicht viel länger als eine Viertelstunde dauert!

Auf Wunsch kann man als Beilage Fisch, Biofleisch oder Wild servieren.

 


15.Vollwert-Dinkel-Apfelkuchen aus Dinkelmehl Typ 1050 - superlecker und gesund!

Vollwert-Dinkel-Apfelkuchen aus Dinkelmehl Typ 1050 - lecker und gesund!
Vollwert-Dinkel-Apfelkuchen aus Dinkelmehl Typ 1050 - lecker und gesund!

Herbstzeit ist Apfelzeit, dieser Kuchen paßt in den Herbst und Winter!

Zutaten:

125 g Margarine

125 g Rohrzucker

2 Eier oder Ei-Ersatz

200 g Dinkelmehl Typ 1050 (entspricht fast dem Vollkornmehl)

1 halbes Päckchen Backpulver

50 ml Sojamilch oder Milch

3 Äpfel

Puderzucker, Zimt

Margarine, Zucker und Eier oder Eiersatz schaumig schlagen, Mehl und Sojamilch hinzufügen, durchrühren.

3 Äpfel klein schneiden und unterheben.

In einer mit Backpapier ausgelegten runden Kinder-Backform den Teig hineingeben und bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, mit Puderzucker bestreuen und mit Schablonen mit Zimt bestreuen.

 Fertig ist der leckere und noch dazu gesunde Sonntagskuchen!

Guten Appetit wünscht euch eure Elke!



16. Elke´s vegetarischer Fleischsalat: Superlecker, sieht aus wie echt, schmeckt auch so, ist aber viel tierfreundlicher und gesünder! Garantiert ohne Antibiotika!

Elke´s Fleischsalat ohne Fleisch: Sieht aus wie echt, schmeckt auch so, ist aber viel tierfreundlicher und gesünder!
Elke´s Fleischsalat ohne Fleisch: Sieht aus wie echt, schmeckt auch so, ist aber viel tierfreundlicher und gesünder!

16. Elkes vegetarischer Fleischsalat - superlecker und gesünder als der "echte"!

Zutaten:

80 g vegetarische Mortadella aus Soja (Rügenwalder oder andere Firmen)

80 g Salat-Mayonnaise

80 g Gewürzgurken

Super leckerer Fleischsalat ohne Fleisch, wie soll das gehen?!

Elke sagt: Ganz einfach: 80 g vegetarische Motadella von Rügenwalder (in Scheiben, aus Soja, von echter Mortadella kaum zu unterscheiden, gibt es auch von anderen Firmen) klein schneiden, Gewürzgurken ebenfalls klein schneiden, mit der Mayonnaise gut vermischen - und schon ist ein sehr leckerer Fleischsalat fertig, für den kein einziges Tier sterben mußte und der garantiert ohne Antibiotika ist!!

Man kann dieses Basis-Rezept beliebig variieren, etwas mehr oder weniger der einzelnen Zutaten oder noch Gewürze zugeben, aber uns schmeckt er so am besten!

Dieser Fleischsalat ist tatsächlich genauso lecker wie "echter" Fleischsalat aus Schweinefleisch, er ist aber wirklich gesünder, weil er außer den geringen Ei-Bestandteilen in der Mayonnaise überhaupt keine tierischen Fette enthält, sondern die deutlich gesünderen Fette aus Soja und Rapsöl!

Wenn Sie aus welchen Gründen auch immer kein Schweinefleisch essen mögen oder dürfen, ist dieser leckere Brotaufstrich einfach ideal, das sagen alle, die diesen Fleischsalat bei uns probiert oder ihn selbst hergestellt haben!

Herstellungsdauer nur sagenhafte 5 Minuten!

Einfach mal ausprobieren!

Elke sagt: Guten Appetit!





Schlagwörter/Tags: Ernährung Gesundheit, Abnehmen mit Diäten, Idealgewicht, Wohlfühlgewicht, Ernährungsberatung, vollwertige Gesundheitskost, Abnehmen Ernährungsberatung, Wohlfühlgewicht, Idealgewicht, Ernährung und Gesundheit, vegetarische Ernährung, vegane Ernährung, Vollwerternährung, fleischarme Vollwerternährung, Gesundheit Ernährung, vegane Küche, vegetarische Küche

 

Kommentare: 0




Karate-Selbstverteidigung mit QiGong für Senioren: Kenko Kempo Karate!    Seehunde und Kegelrobben. Katzen in Torrevieja. Brandungsschwimmen, Meeresschwimmen, Freiwasserschwimmen. Thalasso. Ernährungsberatung. Tipps und Aktuelles/News